zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
welche arten gibt es?
man unterscheidet in nepal drei arten des trekkings: den einfachen teahouse-trek, selbst organisierte treks und organisierte touren mit einer trekking agentur.

teahouse-trek
am einfachsten ist es, in den erschlossenen regionen annapurna, langtang oder everest einen so genannten teahouse-trek zu machen. dabei wandert man von lodge zu lodge, ohne sich um proviant oder viel ausrüstung kümmern zu müssen. die lodges liegen dabei in geringen abständen von meist nur ein paar stunden. die einrichtung ist spartanisch, aber ausreichend. einen eigenen schlafsack sollte man allerdings mitnehmen, denn meist findet man nur einfache holzbetten mit matratze vor. da man kaum ausrüstung tragen muß, ist es bei den einfachen treks nicht unbedingt notwendig, einen träger oder guide anzuheuern. die kosten sind deshalb auch sehr gering, für einen tag mit zwei warmen essen und übernachtung kann man mit ca. $4-7 rechnen. in der hauptsaison muß man sich auf belegte lodges einstellen.
trekking
übersicht
allgemeines
übersichtskarte
trekking permit
ausrüstung
trekking arten
klima & wetter
everest trekking
annapurna circuit
annapurna sanc.
jomosom trek
the royal trek
langtang trek
gosainkund trek
rara lake
selbst organisierte treks
will man jederzeit einfluß auf route und geschwindigkeit des trekkings haben, aber nicht auf komfort verzichten, ist dies die beste möglichkeit. am besten organisiert man sich zusammen mit ein paar freunden träger, guides und proviant und wählt die route aus. unterwegs ist man dann immer flexibel, was ein großer vorteil ist. in kathmandu und pokhara gibt es viele agenturen, die einem guides und träger vermitteln.

organisierte treks mit einer trekking-agentur
diese art zu trekken ist die angenehmste, jedoch auch teuerste und sehr unflexibel. meist hat man schon daheim einen trek mit einer agentur gebucht und wandert dann zusammen mit einer größeren gruppe eine festgelegte route. dies ist z.b. notwendig, um in unerschlossene regionen, wie mustang oder dolpo vorzudringen.
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info