zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
der ort, an dem shiva zu hause ist
die gesamte gegend um den bagmati fluß und die tempelanlage ist der wohl heiligste hinduistische ort nepals. direkt am fluß findet man den heiligen shiva tempel, den jedoch nur hindus betreten dürfen. gleich unterhalb des tempels liegen auf beiden seiten einer kleinen brücke die ghats, verbrennungsstätten für die toten. auf der anderen seite des flusses trifft man besonders viele sadhus an, u.a. den berühmten milkbaba, der sich angeblich seit über 20 jahren nur von milch ernährt. steigt man weiter die von affen gesäumten treppen hinauf, gelangt man schließlich zum gorakhnath mandir. der tempel an sich ist jedoch weniger interessant als seine romantische umgebung.


leichenverbrennung
für die hindus ist die verbrennung der toten eine wichtige angelegenheit, denn nur so wird die seele befreit und ist so für die wiedergeburt bereit. es nehmen lediglich männer an der zeremonie teil. der sohn ist es auch, der die in ein weißes tuch gewickelte leiche anzündet. dies geschieht als erstes im mund des verstorbenen. die asche der toten wird zu guter letzt in den heiligen fluß geworfen. in früheren zeiten begangen die witwen verstorbener männer sati, indem sie sich mit auf den scheiterhaufen legten. dies ist seit anfang letzten jahrhunderts verboten.



zurück nach swayambhunath weiter nach boudhanath
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info