zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
wo buddha das licht der welt erblickte
hier ist geschichtlich belegt der geburtsort buddhas. vor ca. 2.500 jahren soll er als sohn einer königsfamilie auf die welt gekommen sein. er begündete eine der größten weltreligionen, wobei bemerkenswert ist, daß die region um lumbini heute eines der wenigen muslimisch geprägten gebiete in nepal ist. seit einigen jahren versucht man, einen riesigen park mit klöstern und anderen religiösen und kulturellen einrichtungen zu bauen. man findet dort auch den heiligen garten, in dem buddha wohl geboren wurde. in seiner mitte steht maya devi mandir, der älteste tempel nepals (ca. 300 v. chr.). weitere bedeutende plätze sind gleich in der nähe, so der baum unter dem buddha seine erleuchtung erhalten haben soll und die ashoka säule, das älteste monument nepals. bei all diesen interessanten orten, die ihre geschichte in der vergangenheit haben, sollte man nicht die gegenwart lumbinis vergessen, z.b. den interessanten montagsbasar, auf dem nach herzenslust gefeilscht werden kann.

das leben des buddha
als sohn eines königs hatte er eine jugend ohne kummer und ängste. er heiratete seine cousine und bekam kurz darauf einen sohn. sein leben änderte sich, als er eines tages einen ausflug heraus aus dem tempel unternahm. er begegnete einem alten, einem kranken, einem toten und einem einsiedler. er vermutete, daß dieses leid nur durch askese überwunden werden könnte. daraufhin verließ er den palast, um als asket zu leben. doch auch dieses leben brachte ihn nicht weiter. er setzte sich unter den berühmten bodhi-baum und erlangte nach 49 tagen endlich die erleuchtung. er überwand so den kreislauf von leben und tod und zog von da an durch die lande um zu predigen.

zurück nach dakshin kali weiter zum royal chitwan national park
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info