zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
ausgangspunkt für everest besteigungen
der schnellste zugang zur everest region eröffnet sich dem trekker via lukla. denn hier ist der letzte kleine flughafen südlich des everest. der ort an sich ist weniger interessant. das wichtigste für den traveller, der hier ankommt, dürfte die tatsache sein, daß essen und unterkunft zwar einfach, aber zahlreich vorhanden und gut sind. die preise sind natürlich höher, als in kathmandu, doch alles muß erst hierher gebracht werden und auf dem weg zum everest wird man sich an noch teurere preise gewöhnen müssen. der flug von kathmandu aus dauert ca. 40 min., meist sind es bis zu zehn flügen täglich. in der hauptsaison sollte man auf jeden fall im voraus buchen, denn die meisten trekker und bergsteiger fliegen zu diesem ausgangspunkt.
der yeti
es ist kein phänomen, das es erst seit reinhold messner gibt. der yeti tauchte schon vor jahrhunderten in der mythologie der sherpa und tibeter auf. die ersten berichte des schneemenschen kamen von englischen reisenden, die als kolonialherren von indien nach tibet reisten. sie erzählten von riesigen fußabdrücken im schnee und myteriösen legenden. mit den besteigungen des everest ab den 60er jahren gab es dann auch die ersten fotos von nicht identifizierbaren abdrücken und verschwommenen gestalten in schnee. doch wirkliche beweise kamen nie an die öffentlichkeit. es existieren zwar ein schädel und eine skeletthand in zwei tibetischen klöstern, doch diese sollen von einer ziege, bzw. von einem menschen stammen. ob es den yeti wirklich gibt, auf diese antwort müssen wir wohl noch eine weile warten.



zurück nach jiri weiter nach namche bazaar
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info