zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
von jumla in den westen nepals
tief im nordwesten nepals liegt der rara nationalpark mit dem gleichnamigen see. die nächste stadt ist jumla, in die man von nepalganj (im südwesten nepals an der indischen grenze) aus für $57 fliegen kann. der rara see ist der größte see nepals mit über 10 km² größe auf einer höhe von knapp 3.000 m. der nationalpark hingegen ist der kleinste nepals mit etwas mehr als 100 km². die eintrittsgebühren betragen 650 rs, wobei das permit nur an gruppen (ab 2 personen) vergeben wird. der gesamte park wird von kiefernwäldern beherrscht und man kann mit glück viele seltene tierarten, wie schwarzbären, schneeleoparden und eine vielfältige vogelwelt sehen.


trekking im rara nationalpark
in jumla hat man zum letzten mal die möglichkeit, verpflegung einzukaufen. danach wird man keinen laden mehr finden. alles was man braucht, angefangen beim essen bis hin zur ausrüstung muß man mit in den park bringen. von jumla aus braucht man rund drei tage zum see, an dem es eine hütte für die übernachtung gibt. ein zelt sollte man aber auf jeden fall bei sich haben. das trekking in dieser region ist ein guter kompromiß zwischen den überlaufenen routen und dem sehr teuren mustang und dolpo. man wird sehr selten anderen wanderern begegnen, jedoch bleibt alles noch sehr erschwinglich und man kommt auch ohne guides und träger aus. in der jetzigen unsicheren situation sollte man jedoch nicht auf diese unterstützung verzichten. die beste zeit für den rara nationalpark ist von februar bis april und von oktober bis november. mehr über trekking im rara nationalpark unter trekking.

zurück nach dolpo weiter nach kodari
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info