zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
die wiege der nation
die gegend um gorkha ist seit längerer zeit eine hochburg der maoistischen rebellen. man sieht deshalb immer wieder eine militärstreife in der kleinen stadt. doch zum glück haben es die rebellen nicht auf touristen abgesehen. gorkha erreicht man am besten direkt mit dem bus von kathmandu aus. man kann auch mit einem bus in richtung pokhara fahren und ungefähr bei der hälfte der strecke nahe mugling nach gorkha umsteigen. besonders die fahrt ab mugling ist sehr schön. man durchquert eine hügel- und berglandschaft entlang grüner reisterrassen.


gorkha bazaar und palast
die stadt an sich liegt an einem berghang und wird vom palast überragt. von dort oben hat man einen tollen ausblick auf die berge, bei gutem wetter vom dhaulagiri bis zum ganesh himal mit dem über 8.000 m hohen manaslu im zentrum. der palast ist der ehemalige sitz der shah dynastie, die auch heute noch über nepal regiert. von hier aus wurde nepal, das früher aus vielen kleinen reichen bestand, geeint. wenn man den hinduistischen palast besucht, muß man vorher alle ledersachen, wie schuhe oder gürtel ablegen. der aufstieg ist ziemlich anstrengend und man sollte sich auf halber strecke im gorkha bazaar ausruhen und ausgiebig umschauen. die gassen rund um den alten stadtkern sind sehr interessant und zum glück gibt es keinen wirklichen tourismus. alles ist noch sehr ursprünglich. man findet dennoch eine gute auswahl an kleinen guesthouses, sodaß ein besuch der stadt auf jeden fall lohnt. zu empfehlen sind die guesthouses gorkha inn und hotel gorkha bisauni. handeln nicht vergessen!

zurück nach dhunche (langtang) weiter nach manakamana
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info