zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
eine einzigartige tempelanlage
am ende des bergrückens, der sich von nagarkot aus nach westen erstreckt, liegt eine besondere tempelanlage. man erreicht sie am besten zu fuß oder mit dem mountainbike von nagarkot aus, oder mit dem taxi vom 5 km entfernten bhaktapur. von dort oben hat man eine wunderschöne aussicht über das kathmandu valley. die tempelanlage ist schon sehr alt, man geht von ersten bebauungen im 4. jahrhundert aus. eine inschrift, die älteste nepals, stammt aus dem 5. jahrhundert. der tempel ist vishnu gewidmet und noch heute kommen viele pilger zum tempel, so wie seit hunderten von jahren. der haupttempel, der um 1700 wieder aufgebaut wurde, ist von pilgerunterkünften umgeben. man findet die symbole vishnus - das rad (chakra), die muschel (sankha), den lotus (padma) und die keule (gada) in allen vier ecken des tempels. im innenhof findet man die berühmtesten statuen nepals außerhalb des nationalmuseums, so auch die wertvolle garuda-statue aus dem 6. jahrhundert.
wissenswertes zu vishnu
vishnu gilt als der persönliche schöpfer und erhalter des universums mit allen seinen welten. er hütet den dharma, die göttliche weltordnung, indem er sich jeweils verkörpert, um rettend einzugreifen, wenn eine welt aus dem gleichgewicht gerät. seine keule versinnbildlicht das wissen, die gelbe farbe seiner kleidung steht für klugheit. als shri rama lehrte vishnu die menschen sattva, d.h. die tugend der ausgeglichenheit, gelassenheit und rechtschaffenheit. als shri krishna offenbarte er dem arjuna die bhagavadgita. als gautama buddha lehrte vishnu die vier edlen wahrheiten und den achtfältigen pfad zur überwindung des leidens.



zurück nach nagarkot weiter nach budhanilkantha
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info