zur index-seite

namaste!
land & leute
map overview
guidebook
trekking
reiseberichte
visual gallery
bücher shop
nepal links
interaktives forum
wo die götter schlafen
dieser kleine ort liegt ca. 9 km nördlich von kathmandu und kann bequem mit dem taxi erreicht werden. in ihm findet man eines der bedeutendsten vishnu heiligtümer nepals, den schlafenden vishnu. das heiligtum ist ein schwarzer monolith, der ca. 6 m lang ist und wahrscheinlich im 7. jahrhundert erschaffen wurde. getragen von der neunköpfigen schlange ananta treibt der vishnu in einem wasserbecken umher. die beste zeit, das heiligtum zu besuchen, ist der frühe morgen, wenn die gläubigen ihre puja verrichten. leider ist es ausnahmslos hindus vorbehalten, in die nähe des vishnus zu kommen. ein häßlicher metallzaun macht zudem das fotografieren schwierig. doch obwohl man alles nur aus der ferne betrachten kann, zieht einen der ort und die religiöse atmosphäre sofort in den bann. der name budhanilkantha hat übrigens nicht mit buddha zu tun. der name kommt lediglich von der bedeutung "alt". angeblich wurde der schlafende vishnu erst nach jahrhunderten auf einem feld vergraben wiedergefunden.
der könig und das heiligtum
der könig von nepal besucht den heiligen ort mit dem schlafenden vishnu nie. dies kann zwei gründe haben. zum einen erzählt man sich von einem traum des königs pratap malla, der im 17. jahrhundert lebte. im traum erschien ihm vishnu und drohte ihm und seinen nachfahren mit dem tod, wenn sie jemals budhanilkantha besuchen sollten. zum anderen halten viele leute den könig für eine reinkarnation vishnus, der somit nie sein eigenes bildnis erblicken dürfte.



zurück nach chnagu narayan weiter nach dakshin kali
© 2002 by tim leichter - all rights on photos, design & programming reserved
you are visitor no. -
write email news ticker website info